Chinas Ausweisung von Journalisten gefährdet die Freiheit des Internet

Zensur

Chinas Ausweisung von Journalisten gefährdet die Freiheit des Internet

April 03, 2020

Während China während der COVID-19-Pandemie amerikanische Journalisten ausweist, bleiben wir wie bisher bemüht, eine VPN-Technologie zu entwickeln, die die freie Strömung von lebensrettenden Informationen ermöglicht.

Zweifellos sind Sie ebenso besorgt wie wir über die jüngste Entscheidung Chinas, mindestens 13 Journalisten auszuweisen, die für die New York Times, die Washington Post und das Wall Street Journal arbeiten.

Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass China Grenzen zu setzen versucht, worüber Journalisten berichten können, doch diesmal ist China weiter gegangen als üblich, indem es anordnete, alle Journalisten, deren Visa zum Jahresende auslaufen, hätten binnen 10 Tagen ihre Presseakkreditierung zurückzugeben. Weiterhin wurde den Journalisten die Tätigkeit an allen Orten Festlandchinas wie auch in den halbautonomen Territorien Chinas Macau und Hongkong untersagt.

China sagt, die Entscheidung sei eine Vergeltungsmaßnahme, da die US-Regierung die Anzahl der chinesischen Journalisten, die in den Vereinigten Staaten arbeiten können, begrenzt hat, obwohl diese Journalisten weitgehend als Berichterstatter für die chinesische Regierung angesehen werden, während diejenigen, die aus China ausgewiesen wurden, für unabhängige Nachrichtenorganisationen arbeiten.

Tragischerweise erfolgt dieser Schritt in einer kritischen Zeit. Während China behauptet, die Fälle des Coronavirus im Inland eingedämmt zu haben, ist es weiterhin entscheidend, dass die Welt über das informiert bleibt, was dort geschieht. Wir müssen wissen, wie die Infizierten auf die Behandlung ansprechen, wie viele Todesfälle es gab und wie viele neue Fälle auftreten.

Viele bezweifeln, dass den Berichten der chinesischen Regierung darüber, wie COVID-19 die Bürger trifft, zu trauen ist. Einem unter Verschluss gehaltenen Bericht eines US-Geheimdienstes zufolge habe China das Ausmaß des Coronavirus-Ausbruchs im Land verschleiert und für Krankheits- wie für Todesfälle zu niedrige Zahlen gemeldet. 

Tatsächlich haben Offizielle seit der ersten Entdeckung des Coronavirus Einzelheiten darüber unterdrückt. Im vergangenen Dezember versuchte Dr. Li Wenliang, ein 34-jähriger Augenarzt aus Wuhan, dem Ursprungsort des Virus, seine Kollegen in einem Online-Chatroom über den Ausbruch eines Coronavirus zu informieren. Im Januar inhaftierten die chinesischen Behörden Dr. Li und zwangen ihn dazu, eine Erklärung zu unterzeichnen, in der er seine Warnung als illegales Gerücht bezeichnet. Als die Zahl der Coronavirus-Fälle zunahm, verhängte China noch strengere Restriktionen für die Medien und Online-Diskussionen.

Dr. Li selbst hat sich mit dem Virus infiziert und ist am 7. Februar an COVID-19 verstorben. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehr als 600 weitere Chinesen der Krankheit erlegen. Gesundheitsexperten sagen, dass durch Chinas Zensurtaktiken wertvolle Zeit verloren ging, die Zahl der Fälle in die Höhe schnellte und schließlich eine Pandemie entstanden ist.

Angesichts seiner Vorgeschichte hinsichtlich Zensur, dem Foltern und Inhaftieren von Andersdenkenden und dem Ausweisen von Journalisten, einschließlich dieser jüngsten Aktionen, können wir nicht sicher sein, dass China in Bezug auf die Eindämmung der Coronavirus-Fälle die Wahrheit sagt. Und selbst wenn es wahr ist, ist China noch nicht über den Berg, da Gesundheitsexperten schätzen, dass es wahrscheinlich von Wellen zukünftiger Fälle betroffen sein wird.

All das wirft beunruhigende Fragen auf: Was bedeutet dies für diejenigen unter Ihnen, die sich auf unsere Produkte verlassen, um ungehinderten Zugang zu Inhalten über die COVID-19-Pandemie und andere wichtige Themen zu erhalten? Und was bedeutet es für die Menschen in China, die genaue Informationen über ihre Erlebnisse und Erfahrungen erhalten und weitergeben müssen?

Unsere Antwort auf diese Fragen ist einfach: Wir setzen uns weiterhin für die Bekämpfung der Zensur und die Entwicklung von VPN-Diensten ein, die Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit bieten, auf wichtige Informationen zuzugreifen, insbesondere auf das, was autoritäre Regierungen zu verbergen versuchen. Aus diesem Grund unterstützen wir Verfechter der Pressefreiheit wie GreatFire.org, welche die Internetzensur beobachten und Druck dagegen ausüben.

Jetzt, da das Leben von Milliarden Menschen in China und in aller Welt durch die von COVID-19 ausgehende Gefahr beeinträchtigt wird, stehen wir entschieden zu unserer Mission, hervorragende VPN-Dienstleistungen bereitzustellen, damit alle Menschen in den Genuss einem freien und offenen Internet kommen können.

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Holen Sie Sich Jetzt VyprVPN